FlyingWolves of Fantasy
Hey there, lieber Gast.

Wir müssen dir leider mitteilen, dass dieses Forum sich momentan im Urlaubsmodus befindet. Bitte keine Neuanmeldungen. Danke.

Für alle Mitglieder: Momentan könnt ihr keine Beiträge schreiben, solltet ihr irgendwelche Wünsche oder Anträge haben, schickt sie per Kontakt (ganz unten auf der Website) an Marrow. Danke.

Die Admina

FlyingWolves of Fantasy

Die Welt der FlyingWolves ist gefährlich und der Zusammenhalt des Clans sehr wichtig! Komm in den Clan und werde selbst ein Flying Wolf!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginChat

Teilen | 
 

 Owl City, ihre Geschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Jioy
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 20
Ort : Dort wo mich der Wind hin bläst

BeitragThema: Owl City, ihre Geschichte   Sa Okt 23, 2010 9:08 pm

Owl City
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Owl City

Adam Young
Gründung 2007
Genre Synthie Pop
Website [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Aktuelle Besetzung
Vocals, Keyboard, Synthesizer, Songwriting, Produktion Adam Young
Live- und Session-Mitglieder
Schlagzeug Matthew Decker
Background Vocals, Keyboard Breanne Düren
Cello Hannah Schroeder
Violine Laura Musten
Vibraphon, Synthesizer, Guitar Daniel Paul Jorgensen

Owl City ist ein US-amerikanisches Synthie-Pop-Musikprojekt. Es besteht aus Adam Young, der sich und seine im Hintergrund stehende Band als „Owl City“ bezeichnet. Young fing im Keller seiner Eltern an Musik zu machen,[1] was seinen Worten zufolge ein Ergebnis seiner Schlaflosigkeit war.

Youngs Einflüsse sind die Discomusik und europäische Elektromusik [2] und der Synthpop der 1980er. Auch kann man New Wave im Sound von Owl City finden. Nach zwei Independent-Alben ohne Label und wachsender Bekanntheit durch Owl Citys MySpace-Profil erreichte die Band mit ihrem Major-Label-Debüt Ocean Eyes in Amerika den Mainstream und nationale Popularität. Auf dem Album befindet sich der Nummer-eins-Hit Fireflies, der erfolgreicher war als alle Electronic/Alternative-Tracks zuvor. Das Album „Ocean Eyes“ führte die US-Electronic-Charts an und kam unter die Top 10 der offiziellen Billboard 200.

Inhaltsverzeichnis [Anzeigen]
1 Bandname2 Geschichte 2.1 Die Anfänge (2007–2008)2.2 Ocean Eyes (2009)3 Einflüsse4 Diskographie 4.1 Singles4.2 Studioalben4.3 EPs5 Quellenverzeichnis6 Weblinks
Bandname [Bearbeiten]
In einem Interview erklärt Adam Young der Bandname stamme daher, dass in der zweiten Klasse ein Mitschüler, dessen Familie Eulen züchtete, eine Eule mit in den Sachkundeunterricht brachte. Als dieser diese jedoch aus dem Käfig holte flippte der Vogel völlig aus und flog wild umher, während die Kinder schreiend durch den Klassenraum rannten. Dieses Bild habe sich bei ihm eingeprägt und war seit je her Inspiration für den Bandnamen.[3]

Geschichte [Bearbeiten]
Die Anfänge (2007–2008) [Bearbeiten]
Owl City wurde vom aus Owatonna, Minnesota stammenden Adam Young gegründet. Owl City vergrößerte seine Popularität durch sein MySpace-Profil, das durch Lieder wie „Hello Seattle“ mehr als 6 Millionen Plays erhielt.

2007 veröffentlichte Owl City die EP Of June und 2008 das Album Maybe I'm Dreaming. Of June erreichte Platz 20 und Maybe I'm Dreaming Platz 16 der Billboard Electronic Album Charts.[4]

Die ersten zwei Alben veröffentlichte Young ohne die Hilfe einer Plattenfirma. Jedoch wurde Anfang 2009 durch die Musikindustrie Website Crazed Hits bekannt, dass Owl City bei dem Major Label Universal Republic unterschrieben hat.[5]

Ocean Eyes (2009) [Bearbeiten]
Das dritte Album von Owl City wurde am 14. Juli 2009 zunächst digital auf iTunes und am 28. Juli 2009 auf CD veröffentlicht. Das Album, Ocean Eyes, stieg auf Platz 27 in den „Billboard 200“ Charts ein und erreichte in der ersten Woche der iTunes-Veröffentlichung Platz 2 in der Kategorie „Top Albums“. Nach zwei Wochen hatte das Album über 2600 Bewertungen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5/5 Sternen erreicht. Owl City veröffentlichte zudem im Vorfeld des Releases von Ocean Eyes 4 Singles, Hello Seattle, Hot Air Balloon, Strawberry Avalanche und Fireflies.[6]

Young hat Ocean Eyes bis auf einige Ausnahmen komplett in Eigenregie kreiert. Er hat fast alle Instrumente eingespielt und arrangiert, war Produzent und Techniker des Albums.

Young wird von Breanne Duren in einigen Liedern begleitet; am besten zu hören in The Saltwater Room. Owl Citys Live-Band besteht aus: Breanne Duren (Background Vocals/Keyboard), Matthew Decker (Schlagzeug), Laura Musten (Violine) und Hanna Schroeder (Cello).

Auch der Sänger von Relient K, Matt Thiessen, arbeitete mit Owl City bei mehreren Liedern zusammen. Young produzierte im Gegenzug das Relient-K-Lied Terminals. Thiessen verkündete zudem, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass er und Young in der Zukunft ein Nebenprojekt mit dem Namen Goodbye Dubai produzieren werden.[7]

Das Lied Fireflies wurde als kostenloser Download auf dem iPod/iPhone-Spiel Tap Tap Revenge 3 veröffentlicht. Im Vorfeld der iTunes-Veröffentlichung von Ocean Eyes am 14. Juli und der Fireflies-Single wurde Steve Hoover als Regisseur für das Fireflies-Musikvideo engagiert. Das Video wurde exklusiv auf MySpace veröffentlicht[8], fand aber illegalerweise Stunden zuvor seinen Weg auf die Videoportale Dailymotion und YouTube. Fireflies wurde zu einem Überraschungserfolg und stieg bis zum 1. November 2009 sogar bis auf Platz 1 [9].

Owl City steuerte ein Lied mit dem Namen Sunburn zum Soundtrack der Fernsehserie 90210 bei, der am 13. Oktober 2009 veröffentlicht wurde. Zudem ist der Song "The Technicolor Phase" im Soundtrack von Almost Alice enthalten. Owl City ging im November 2009 zusammen mit Cobra Starship auf Tour durch China und Japan.[10] Owl City tourte bereits mit The Scene Aesthetic und Brooke Waggoner. 2010 wird er von Januar bis März zusammen mit der Synthpop-Sängerin Lights durch Zentralamerika und Europa touren.

Anfang 2010 wurde Fireflies auch in Europa veröffentlicht. In Großbritannien sollte es ursprünglich Mitte Februar in den Handel gehen; nachdem aber Coverversionen des Songs bereits zum Jahreswechsel in den Downloadcharts hohe Verkäufe erzielten, wurde der Verkaufsstart kurzfristig vorgezogen und innerhalb von zwei Wochen nahm das Lied auch in den UK-Charts Platz 1 ein.[11]

Einflüsse [Bearbeiten]
Young bezeichnet unter anderem Imogen Heap, Relient K, Boards of Canada, The Album Leaf und Armin van Buuren als Einflüsse für seine Musik. Seine Musik ist auch vom New Wave der 80er beeinflusst, jedoch nennt er keine bestimmte Band aus dieser Zeit als konkreten Einfluss.[12]

Owl City wird sehr oft mit der Band The Postal Service und manchmal auch mit Ben Gibbards Hauptband Death Cab for Cutie verglichen. Die Vergleiche begründen sich in der Ähnlichkeit der Stimmen von Gibbard und Young, in ihrem von den 1980ern beeinflussten Elektro-Pop und der Verwendung von weiblichen Gastsängerinnen in einigen ihrer Lieder.[13]

Owl City wird ebenfalls mit der Künstlerin Lights verglichen, die 2008 mit ihren Liedern Drive My Soul und February Air in Kanada bekannt wurde. Beide gingen Anfang 2010 zusammen auf Europatour.[14]

Zum Anhören:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Und noch viele mehr

Quelle: Wikipedia
Joy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sally
Kokosnuss und Hans-Peter-Gustav
Kokosnuss und Hans-Peter-Gustav
avatar

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 27.04.10
Alter : 21
Ort : tzja, komm selbst drauf ;)

BeitragThema: Re: Owl City, ihre Geschichte   Sa Okt 23, 2010 11:41 pm

Hey Very Happy
Ich mag Owl City voll gerne.
Besonders das Lied "Fireflies"
LG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diewildclans.forumieren.de
Jioy
Junger Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 23.10.10
Alter : 20
Ort : Dort wo mich der Wind hin bläst

BeitragThema: Re: Owl City, ihre Geschichte   Sa Okt 23, 2010 11:43 pm

Ich auch.
Ich hab alle drei alben von denen:
Ocean Eyes
Mabe I´m dreaming
Of June

wirklich sehr schöne lieder

EDIT
Hier noch ein paar bilder:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ihr dürft raten wer Adam ist! XD

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Owl City, ihre Geschichte   

Nach oben Nach unten
 
Owl City, ihre Geschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dark Hunter ( & ihre Geschichte... )
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
FlyingWolves of Fantasy :: Sternenlicht :: Musik-
Gehe zu: